button 136 wattElektrische Freiflächenheizung
Lapis Perfectus® EFH

Beschreibung

Freiflächenheizung Lapis Perfectus® EFH - flexibler Einsatz in allen Beton-, Kunst- oder Natursteinen

Entgegen herkömmlicher Verlegung von Heizmatten, Kabeln in der Pflastersteinbettung oder im Estrich mit relativ hoher Überdeckung (ca. 80 bis 120 mm) werden bei unserer elektrischen Freiflächenheizung Lapis Perfectus® EFH die Heizleitungen mit ca. 25 Watt/m in nur ca. 2,5 cm Tiefe in einer eigens in den Pflasterstein gefrästen Nut gelegt. Durch diese Nut, in der die Leitungen verlegt sind, ist eine mechanische Beschädigung der Heizleitungen ausgeschlossen.

Die elektrische Freiflächenheizung Lapis Perfectus® EFH kann in allen Beton-, Kunst- oder Natursteinen mit einem Reihenabstand von 10 bis 18 cm eingebaut und verlegt werden. Die Pflastersteine werden werkseitig oder vor Ort mit der Aufnahmenut für die Heizleitung versehen.

Verlegen001
Verlegen002
Verlegen003

Heizung für Freiflächen Lapis Perfectus® EFH - dank oberflächennaher Verlegung sehr energiesparend

Die Stromaufnahme der Heizung für die Freifläche liegt je nach Reihenbreite der Pflastersteine (100 bis 180 mm) bei max. ca. 245 W/m² bis ca. 136 W/m². Zum Vergleich liegen andere Wettbewerbsprodukte bei Minimum 300 W/m². Lapis Perfectus® EFH Freiflächenheizung ist durch die einzigartige, oberflächennahe Verlegung sehr energiesparend und erspart ca. 70% der Betriebskosten gegenüber anderen bekannten Systemen. Folglich kann eine denkbar mögliche Sicherheit bei geringstem Energieaufwand gewährleistet werden.

temperatur und feuchte fühlerDie elektrische Freiflächenheizung Lapis Perfectus® EFH ermöglicht als einzige Heizung für Pflasterflächen die sensible Steuerung der Anlage in Verbindung mit einem Temperatur- und Feuchtefühler. Das System Lapis Perfectus® EFH ist in der Lage, die Oberflächen in minutenschnelle auf frostfreie Temperatur zu bringen ohne eine konstante Grundwärme vorzuhalten.

Bei Temperaturen unter 3°C wird die Oberfläche des Fühlers über einen Heizdraht erhitzt. Auf dem Fühler befindliche Feuchtigkeit in Form von Tauwasser, Regen oder Schnee, wird dabei verdampft. Bleibt die Fühleroberfläche trocken, schaltet sich die Heizung der Freifläche wieder ab. Dieser Vorgang wird in regelmäßigen Abständen wiederholt. Wird die Sensorfläche jedoch dauerhaft vom Niederschlag benetzt, schaltet die Steuerung der Freiflächenheizung an und ein Überfrieren der Flächen wird zuverlässig verhindert. Durch die oberflächennahe Verlegung der elektrischen Freiflächenheizung Lapis Perfectus® EFH wird die sensible Steuerungstechnik voll ausgenutzt und ein sparsamer Betrieb gewährleistet.

Anschlussspannung 230/400 Volt

  • bei 10 cm Pflasterbreite ca. 0,245 kW/m²
  • bei 12 cm Pflasterbreite ca. 0,204 kW/m²
  • bei 14 cm Pflasterbreite ca. 0,175 kW/m²
  • bei 16 cm Pflasterbreite ca. 0,153 kW/m²
  • bei 18 cm Pflasterbreite ca. 0,136 kW/m²

Weitere technische Details erhalten Sie unter www.halmburger.eu

Die Kosten für eine Freiflächenheizung können je nach Flächengröße variieren. Daher bitten wir Sie, Kontakt mit uns aufzunehmen, um individuell auf Sie abgestimmte Informationen zu erfahren. Auf Anfrage lassen wir Ihnen gerne ein unverbindliches und auf Ihre Anforderungen und Wünsche angepasstes Angebot zukommen.

    • logo lapis perfectus Freiflächenheizung
      Elektrische Freiflächenheizung
      Lapis Perfectus® EFH

      DER STEIN GmbH & Co. KG
      Unterheßbach 24
      91611 Lehrberg

      Telefon: 09820 9185630
      Telefax: 09820 9185639

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen